Samstag, 16. Juli 2011

Gedanken übers Heiraten

Wenn man zu einer kirchlichen Trauung eingeladen ist mit anschließendem Sektempfang - WAS schenkt man dann? Übergibt man eine Karte? WEM gibt man die? Das Brautpaar hat doch bestimmt überhaupt keine Hand frei?
Ach,was bin ich froh, dass wir den ganzen Kirchenteil ausgelassen haben und einfach mit allen, die zum Standesamt kamen, den ganzen tag und den Abend verbracht haben, da musste ich mich mit solchen Dingen nicht auseinandersetzen :-)

Kommentare:

  1. Hm ...ich hab einem Brautpaar mal einen Krug "Bier" mit Geldmünzen drinn geschenkt. Geht ganz leicht zu basteln:
    Ein Bierkrug aus Glas
    Ein Paket gelber Wackelpudding
    paar Geldmünzen
    obendrauf Rasierschaum

    FERTIG :-)

    AntwortenLöschen
  2. @Paderkroete: Witzige Idee, ist mir aber ehrlich gesagt viiiiieeeeeel zu viel Arbeit für dieses Brautpaar :-)

    AntwortenLöschen
  3. ja verstehe *grins* ...wie wäre es mit Handschellen im Partnerlook oder sowas?

    AntwortenLöschen
  4. @Paderkroete: ROFL....ich glaube, das könnte ich nicht bringen, damit würde ich der Braut die Röte ins Gesicht treiben...mich würde es nicht wirklich wundern, wenn sie jungfräulich in das Abenteuer Ehe hinein marschiert ^^

    AntwortenLöschen
  5. also ......dann bräuchte die auch schonmal so keine Makeup mehr .....*grins*

    AntwortenLöschen
  6. @Paderkroete: Stimmt auch wieder :-)

    AntwortenLöschen
  7. Gibt es keinen Hochzeitstisch? Ich finde, das klingt, als müsste es eigentlich einen geben ....

    AntwortenLöschen
  8. auja ...DIE Idee ....fällt mir grad so bei HOCHZEITSTISCH ein ....schenk nen Tortenheber:-)

    AntwortenLöschen
  9. @Rostkopp: Ach, so einen, wo man sich im Vorfeld ein Geschenk aussuchen kann? Hm, das stand nicht in der Einladung!

    @Paderkroete: Gute Idee :-)))

    AntwortenLöschen
  10. Ja ne :-))))auf sowas tolles kommt bestimmt nieeemand :-))))

    AntwortenLöschen
  11. Ganz einfach: Ich würde die beiden direkt vorher fragen wie sie es mit den Geschenken handhaben... :-)
    Ansonsten mirt den anderen Gästen kurzschließen und sich irgendwo beteiligen, schon entfällt der *Stress* :-)

    AntwortenLöschen
  12. Du solltest sowas doch wissen: Hochzeiten sind normalerweise gut durchorganisiert. Immerhin sollte es der wichtigste Tag im Leben eines Menschen sein, denn schließlich heiratet man nur einmal im Leben (mindestens ist das die Idee dabei, in der Praxis sieht das meist dann doch anders aus:-)).

    Ihr habt doch sicherlich ein Telefon?! Also nimm den Hörer in die Hand und rufe das Brautpaar selbst, alternativ die Braut- oder Bräutigameltern, die Trauzeugen oder sonst jemand der den beiden nahe steht an und frage was sich das Paar wünscht und wie der Ablauf der Hochzeit ist.
    Ich kenne es so, dass man die Geschenke nach der Trauung, im Lokal (oder wo auch immer gefeiert wird) auf einen dafü vorgesehenen Tisch legt. Aufgemacht wird dann zuhause, manche machen es aber auch irgendwann vor, zwischen oder nach dem Essen...

    AntwortenLöschen
  13. @webbi: Direkt fragen wollte ich vermeiden, ich mag es lieber etwas zu verschenken, was vorher nicht erfragt wurde, aber evtl. werde ich dennoch mal nachfragen :-)...ich weiß leider nicht wer sonst noch eingeladen ist, sonst wäre das die optimale Idee gewesen! :-)wir sind nicht so eng befreundet, dass mich die Einladung schon verwundert hat! :-)

    @crooks:
    "Du solltest sowas doch wissen: Hochzeiten sind normalerweise gut durchorganisiert. Immerhin sollte es der wichtigste Tag im Leben eines Menschen sein, denn schließlich heiratet man nur einmal im Leben (mindestens ist das die Idee dabei, in der Praxis sieht das meist dann doch anders aus:-))."

    Klar, weiß ich, aber was hat das mit meiner Frage zu tun?

    Zu Anrufen mit Braut und Bräutigam s. webbi

    Ja, wenn ich danach noch mit im Lokal wäre hätte ich das Problem nicht...aber es handelt sich aber um einen Sektempfang an der Kirche, da werden die vermutlich keinen Geschenketisch aufbauen, weil es ja im Anschluss mit Sicherheit in ein Lokal geht! Die Telefonnummer von den Brauteltern habe ich nicht - muss auch so gehen! Notfalls gibt es ein Kärtchen mit "was" drin!

    AntwortenLöschen
  14. @lauffrau:
    "Klar, weiß ich, aber was hat das mit meiner Frage zu tun?"

    Ich wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass das nicht Dein Problem ist sondern das der Brautleute. Die haben für solche Dinge garantiert vorgesorgt.

    Sag mal, kann das sein, dass Du Kommentare gelöscht hast? Ich wollte da noch was dazu schreiben. Schade;-)

    AntwortenLöschen
  15. @crooks: Danke für die Erklärung...aus der Sicht hatte ich das absolut nicht gesehen :-)))
    Stimmt, vermutlich wird auch jemand an der Kirche dafür bereitstehen...ich denke, ich nehme eine schöne Karte, die kann notfalls auch in einer Handtasche der Hochzeitsgesellschaft transportiert werden!

    Ja, ich habe Kommentare gelöscht!

    AntwortenLöschen
  16. Hihi ...guck mal hier:

    http://hausmann-hansematz.blogspot.com/2011/07/aus-der-welt-des-haushalts.html

    AntwortenLöschen
  17. @Paderkroete: Gute Idee :-)...sollte ich noch Zeit finden in die Stadt zu fahren wäre das wirklich eine Überlegung *ggg*

    AntwortenLöschen
  18. zumindest wäre es ein UNVERGESSLICHES Geschenk ..sie würden sich immer darann erinnern wer es geschonken hat :-)

    AntwortenLöschen

Da sich nicht immer alle an die Regeln halten:

Wem etwas in meinem Blog nicht passt braucht bei mir nicht zu lesen...auf Stänkern, Stalken oder Beschimpfungen habe ich hier keine Lust!

Und wer meint, mehr Wissen zu haben als andere, soll sich bitte freuen aber die "Geheimnisse" nicht verraten! :-) Einige Dinge werden einfach nicht offen ausgesprochen!

Etwas Geheimnis muss auch noch bleiben, und dementsprechende Kommentare werden gelöscht.

Dasselbe gilt für Beleidigungen, Stänkereien, Stalking. Wem etwas nicht passt – weglesen. Da oben rechts ist ein Kreuzchen, da kann man draufklicken und gut ist.