Dienstag, 26. April 2011

Was?

Knapp 100 € für die Reinigung eines Kleides, welches ich nie wieder anziehen werde???

Also das muss ich nochmal überdenken!

Kommentare:

  1. Oha. Ich glaube, dann denke ich auch nochmal nach... Danke für die Info. Das wird hier sicher auch nicht günstiger sein.

    AntwortenLöschen
  2. Einschweißen, einmotten, hoffen, dass sie beim zweiten Mal nochmal reinpassen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich stöber hier gerade rum, habe das Bloggen etwas vernachlässigt, und was lese ich da: Herzlichen Glückwunsch! Besser spät als nie!

    AntwortenLöschen
  4. @chiefjudy: Ich weiß wirklich noch nicht, ob ich das investieren soll...hmmm!

    @KEW: Ja, aber dann sollte es doch vorher gereinigt worden sein ^^

    @Schweinchen Blau: Welcome :-)

    Und vielen Dank! :-)

    AntwortenLöschen
  5. 100€ ? Wird das Kleid in seine Bestandteile zerlegt, gereinigt und wieder neu vernäht? Anders kann man sich den Preis ja kaum erklären.

    AntwortenLöschen
  6. Wow, so eine Hochzeit kostet offenbar sogar danach noch ganz schön Geld...
    Andererseits, soweit ich weiß sollte man das Brautkleid zum Glück bringen ein Jahr lang außerhalb des Kleiderschranks aufhängen. Dann hätte ich es lieber sauber ;-)

    AntwortenLöschen
  7. So teuer?!
    Bei mir hat die Reinigung damals 75 MARK gekostet und ich hatte einiges mehr an Stoff dran.

    Jahre später habe ich es dann, da keine Tochter vorhanden, die es mal hätte tragen können, verkauft.
    An einen Transvestiten.

    AntwortenLöschen
  8. @Bone: Gute Frage :-)


    @MissFairytalez: Ja, heiraten ist nicht ganz billig! Aber es lohnt sich :-)

    @Juliane: Ähem...woher weißt du wieviel Stoff an meinem Kleid dran ist?

    Ja, aber 75 DM und knapp 100 € passt doch dann...ist doch häufig so, dass DM=€ ist :-(

    AntwortenLöschen
  9. Ihr hattet doch Bilder vom Kleid gepostet.
    Und das sah mir nicht nach 83 Kilo Tüll und 9-Meter-Schleppe aus...

    AntwortenLöschen
  10. @Juliane: Nee, 9 Meter Schleppe hatte ich nicht...und der Tüll ist beim Unterrock dran ^^...ich fand halt nur, dass das Kleid nicht wirklich zu erkennen war, daher war ich grad etwas verwundert!

    Aber 9 Meter Schleppe und massig Tüll? Wow, hast du im Stehen gegessen?

    AntwortenLöschen
  11. 9 Meter -> dichterische Freiheit ;-)
    Glaube, es war 'n halber Meter und den konnte man hochknöpfen.

    AntwortenLöschen
  12. @Juliane: Ahhhh....ja, meine kann man auch hochknöpfen :-)...dann wird es aber doch ähnlich viel Stoff gewesen sein!

    ich frag nochmal in einer anderen Reinigung, ich bin mir noch nicht so sicher, was ich mit dem Kleid auf Dauer machen möchte!

    AntwortenLöschen
  13. Lass es doch einfach schmutzig. Der Dreck gehört zur Erinnerung an den Tag: "Weißt Du noch Schatz, der Fleck an meinem Kleid geht auf Dein Konto." *gg*

    AntwortenLöschen
  14. @crooks: Ja, habe ich auch schon überlegt, aber vielleicht will ich es ja doch verkaufen! Hmmm!

    AntwortenLöschen

Da sich nicht immer alle an die Regeln halten:

Wem etwas in meinem Blog nicht passt braucht bei mir nicht zu lesen...auf Stänkern, Stalken oder Beschimpfungen habe ich hier keine Lust!

Und wer meint, mehr Wissen zu haben als andere, soll sich bitte freuen aber die "Geheimnisse" nicht verraten! :-) Einige Dinge werden einfach nicht offen ausgesprochen!

Etwas Geheimnis muss auch noch bleiben, und dementsprechende Kommentare werden gelöscht.

Dasselbe gilt für Beleidigungen, Stänkereien, Stalking. Wem etwas nicht passt – weglesen. Da oben rechts ist ein Kreuzchen, da kann man draufklicken und gut ist.