Mittwoch, 26. Oktober 2011

Urlaub zu Hause!

Man steht (natürlich zu) früh auf, öffnet den Kleiderschrank und denkt sich:

"Oh, ich hab ja Zeit, ich könnte den mal ausmisten"

dann schlurft man in die Küche, macht sich einen Kaffee und denkt:

"Kaffeebehälter leeren und auswaschen - gute Idee", stellt den Milchbehälter wieder in den Kühlschrank:

"Kühlschrank ausmisten und auswaschen, Gefrierschrank abtauen - hast ja Urlaub!", greift in die Schublade nach einem kleinen Löffel:

"Hmm, die Küchenschränke und Schubladen könnten man auch mal wieder..."

schlurft weiter ins Wohnzimmer, lässt sich auf der Couch nieder, die Sonne scheint ins Gesicht  - und in die Glasvitrine  - und ein Gedanke macht sich breit:

"Staubwischen, jaaaaa, - jetzt wo du mal Zeit hast"...relativ entspannt lehnt man sich zurück, trinkt den Kaffee, schwenkt mit dem Blick auf den Arbeitsbereich und stellt fest:

"Arztrechnungen bezahlen, Ablage machen, Bücherregal sortieren, Sachen in den Keller bringen...a propos Keller...den könnte ich jetzt auch mal ausmisten...hab ja frei..."


Gott sei Dank ist man so früh aufgestanden, so hat man ja den ganzen Tag Zeit...

Am Schreibtisch sitzend fällt einem dann noch ein, dass man eben die geschäftlichen mails checken könnte, dann ruft praktischerweise noch jemand auf dem Handy an, um berufliche Termine abzusprechen (unterdrückte Nummer, die Sau!): "Ich dachte mir, ich klingel mal durch, wenn du frei hast, dann hast du mal Ruhe und Zeit um mit mir zu quatschen"...und dann ist es auch schon Zeit um kurz einkaufen zu gehen und das Abendessen vorzubereiten....


Ich freue mich wirklich auf ein Wochenende mit MANN außer Haus und anschließend auf den Kurzurlaub! Pfff!

Kommentare:

  1. Oh ja. Dieses vom 100sten ins 1000ste kommen, was man alles im Haushalt machen könnte, das kenne ich auch. Und das ist einer der Gründe, wieso ich nur ungern im Urlaub wirklich länger zuhause bin. Zumal sowas bei mir dann zu einem dermaßenen Overkill führt, daß ich am Ende nämlich genau - gar nichts mache. Weil mir schon beim Überlegen alles zuviel wird ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich schließe mich mal an, freu mich auch aufs Wochenende und meld mich zurück, viele Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Nicht unterkriegen lasse. Rom wurde ja auch nicht... usw. :D

    AntwortenLöschen
  4. In solchen Situationen empfiehlt sich der Delegativ "man müsste..." ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Haha, so ging es mir sechs Tage lang während meines Krankscheins. Wohnung sieht schlimmer als je zuvor aus.

    AntwortenLöschen
  6. Gaaaaanz ruhig durchatmen und bis drei zählen... Danach den nächsten Kaffee holen ;)

    AntwortenLöschen
  7. @chiefjudy: Ja, ich fange auch immer total motiviert an und nachher habe ich gar keine Lust mehr...und nach dem Urlaub bin ich nicht erholt sondern frustriert!

    @vanilleblau: Nun ja ^^

    @Juniwelt: ich wusste, ich bin damit nicht alleine! ;-)

    @Spanksen: Willkommen zurück ;-)...jetzt ist das Wochenende schon ganz nah! :-)

    @La-Melanie: Nöö, mache ich nicht...ich fahr ja noch weg :-)

    @Miss Fairytalez: Der Delegativ ist gut :-)))

    @Alice: Stimmt, mit Krankenschein geht das auch gut!

    @Arven: Ach, ich bin ganz ruhig...aber Kaffee ist immer gut :-)))

    AntwortenLöschen

Da sich nicht immer alle an die Regeln halten:

Wem etwas in meinem Blog nicht passt braucht bei mir nicht zu lesen...auf Stänkern, Stalken oder Beschimpfungen habe ich hier keine Lust!

Und wer meint, mehr Wissen zu haben als andere, soll sich bitte freuen aber die "Geheimnisse" nicht verraten! :-) Einige Dinge werden einfach nicht offen ausgesprochen!

Etwas Geheimnis muss auch noch bleiben, und dementsprechende Kommentare werden gelöscht.

Dasselbe gilt für Beleidigungen, Stänkereien, Stalking. Wem etwas nicht passt – weglesen. Da oben rechts ist ein Kreuzchen, da kann man draufklicken und gut ist.